Hof-Höherhaus - Sportpferde in Olpe-Drolshagen-Essinghausen

DruckenE-Mail

Katrin und Matthias haben geheiratet

Geschrieben von: Christian Sonntag, den 07. September 2014 um 18:08 Uhr

Katrin und Matthias gaben sich das Ja-WortAm 05.09.2014 haben sich auch Katrin und Matthias das Ja-Wort gegeben. Wir wünschen Euch für Eure gemeinsame Zukunft viel Glück, Erfolg und alles Gute!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

DruckenE-Mail

Marion und Thomas haben sich das Ja-Wort gegeben!

Geschrieben von: Christian Sonntag, den 06. Juli 2014 um 19:47 Uhr

hochzeit-marion und thomas
Wir freuen uns mit Euch und wünschen Euch für Eure gemeinsame Zukunft viel Glück und alles Gute!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

DruckenE-Mail

Netphen 2014 fest in Essinghauser Hand

Geschrieben von: Christian Sonntag, den 29. Juni 2014 um 19:52 Uhr

Essinghausen überzeugt 2014 in NetphenDas Reitturnier in Netphen war in diesem Jahr fest in der Hand von Pferd und Reiter der Reitgemeinschaft Hof-Höherhaus eV. aus Essinghausen.

Am 28.-29.06.2014 fand auf der Anlage des Reit- und Fahrverein Netphen e.V. das diesjährige Turnier mit Wertungs-WB zur Cup-Meisterschaft des BV Siegen-Olpe-Wittgenstein statt. Am Turniermorgen war ein reger Betrieb auf der Stallgasse zu spüren, denn in diesem Jahr starteten ungewöhnlich viele Paarungen aus Essinghausen.

Hier die Ergebnisse:

Dressurreiterprüfung Kl A wurde in zwei Abteilungen geritten:
Laura Hudetz auf Fairytopia / 1. Abteilung / Wertnote 7.9 / Platz 1

Michaela Feldmann auf Serafino / 2. Abteilung / Wertnote 7.7 / Platz 1

Heike Mantel auf Fairytopia / Dressurpferde Kl. L / Wertnote 8.2 / Platz 1

Heike Mantel auf Fairytopia / Dressurpferde Kl. L Kandare / Wertnote 7.6 / Platz 1

Heike Mantel auf Fairytopia / Dressurprüfung Kl.M* / mit 638.000 Punkten / Platz 2

 

   

DruckenE-Mail

Das erste Turnier!

Geschrieben von: Christian Sonntag, den 01. Juni 2014 um 19:30 Uhr

carlotta-marina-2014-05Carlotta Hof und Marina Fernholz sind zwei der jüngsten Mitglieder des Reitvereins RG Hof-Höherhaus e.V.! Seit etwa einem Jahr nehmen sie am Reitunterricht bei unserer Trainerin Christine Friedrich teil. Die zwei Reitponys Nobody und Dolando (besser bekannt als "Pinsel" und "Dodo") aus unserem Stall sind dabei die Lieblings-Trainingspartner der Mädchen. Beide Ponys verfügen über eine solide Ausbildung, sind ruhig und gelehrig, aber dennoch charaktervoll. Mit ihrem Pfiff und ihrer Intelligenz fordern die kleinen Pferdchen unsere zwei jungen Reiterinnen ganz schön! Das aber hilft ihnen auch in Turniersituationen flexibel und schnell auf Überraschungen zu reagieren. 

Das erste Turnier wurde mittlerweile erfolreich absolviert - am 01.05.2014 starteten Carlotta und Marina mit Dodo und Pinsel in den Prüfungen "Dressurreiter-WB Hufschlagfiguren" und "Reiter-WB Schritt - Trab - Galopp" in Siegen. Und siehe da: In der ersten Prüfung platzierten sich beide mit den tollen Noten 7,1 (Carlotta/Dodo) und 6,9 (Marina/Pinsel). In der zweiten Prüfung konnten sich beide mit den Noten 7,1 (Marina/Pinsel) und 6,9 (Carlotta/Dodo) sogar die Plätze 2 und 4 sichern.

 

DruckenE-Mail

Neue Erfahrungen für die junge Generation

Geschrieben von: Christine Friedrich Samstag, den 29. März 2014 um 18:20 Uhr

 

Schultag klein-13Am Mittwoch, den 19. März 2014, öffnete die Familie Feldmann ihre Hoftore für die Studierenden des zweiten Fachschuljahres der Fachschule für Agrarwirtschaft in Meschede. Die Gruppe, bestehend aus 20 jungen, angehenden Agrarbetriebswirten/-innen, besichtigte mit ihren beiden Lehrern für Pflanzenbau (Hans-Friedrich Bräutigam) und Tierhaltung (Christine Friedrich) an diesem Tag mehrere landwirtschaftliche Betriebe.

Auf dem Programm standen zunächst ein Mutterkuh- und Putenhaltender Betrieb in Schmallenberg sowie ein Milchvieh- und Mutterkuhbetrieb in Hilchenbach. Um einen Einblick in die professionelle Pferdehaltung zu bekommen, fanden sich die Studierenden auch auf Hof Höherhaus ein. Karl-Heinz Feldmann führte die Gruppe über seine Anlage und thematisierte insbesondere die Aspekte der Zucht und des Sporteinsatzes von Pferden.

Das im Februar 2014 auf Hof Höherhaus geborene Hengstfohlen (Ganymedes x Estobar NRW) stellte hierbei eine optimale Anschauung dar.

   

DruckenE-Mail

Über den Tellerrand hinaus schauen

Geschrieben von: Sarah Sonntag, den 23. Februar 2014 um 10:22 Uhr

arndt-wiebus-title-1

Noch vor Turniersaisionstart 2014 wollte Heike es schon einmal wissen. Gemeinsam mit ihrer Westfalenstute Fairytopia machte sie sich im Februar auf den Weg zur Reitanlage des Hamborner Reitvereins in Duisburg um sich dort den kritischen, erfahrenen Augen von Arndt Wiebus - einem Ausbilder auf Grand-Prix-Niveau mit Richterlizenz – auszusetzen.

Bin ich mit meinem Trainingsprogramm auf dem richtigen Weg? Werden wir so fit für die anstehende Turniersaison?

Ein Blick von Außen ist oft hilfreich um eine objektive Einschätzung zum Trainingsstand zu erhalten, gleichzeitig aber auch um neue Impulse und wertvolle Tipps mit nach Hause zu nehmen. Wiebus war bereits im Vorhinein über die Erwartungen seiner Gäste informiert, so dass nach einer kurzen Vorstellung von Pferd und Reiter die Arbeit schnell aufgenommen wurde.

Im Fokus des Wintertrainings von Heike und Fairy stand die Dressur der Klasse M, da genau diese sich im Turnierkalender der beiden wiederfindet. Somit hatten auch diese Lektionen beim Training mit Arndt Wiebus die höchste Priorität. Dennoch wollte der Ausbilder alles sehen – angefangen vom locker-reiten bis hin zu Dressur-Lektionen der Klassen A-L nach seinen Vorgaben.

 

DruckenE-Mail

2013-der Jahresrückblick

Geschrieben von: Christian Sonntag, den 12. Januar 2014 um 17:45 Uhr

Coronas-jahresrueckblick-2013Es ist soweit: Ein neues Jahr hat begonnen. Ein perfekter Zeitpunkt, einmal einen Blick in den Rückspiegel zu werfen und das alte Jahr einmal zu reflektieren. 2013, ein Jahr, auf das man gern zurückblickt. Ein Jahr, das bei der Reitgemeinschaft Hof-Höherhaus in positiver Erinnerung bleibt. Erfolge im Turniersport, neue Vereinszugänge, kontinuierliche Fortschritte in der Ausbildung, Aktivitäten in der Vereinsarbeit, all das haben wir versucht, in einer chronologischen Reihenfolge aufzuarbeiten.

Wie immer standen die ersten Monate im Jahr im Zeichen der Ausbildung. Im Jahre 2013 hat sich unser stalleigener Reitverein nach Außen geöffnet und das zeigte sich auch in den Aus- und Fortbildungen. So konnten wir neben den stallansässigen Teilnehmern einige externe Reiter in vielen Dressurlehrgängen, aber auch Sitzschulungen, von Rolf Grebe begrüßen. Rolf Grebe wurde im Laufe des Jahres zu einem festen Bestandteil der Ausbildung bei uns und wurde direkt von Beginn an intensiv in Anspruch genommen. Aber auch Christine Friedrich, Egbert Helm und Claudia Seekatz-Fernholz haben intensiv mit unseren Reitern an der Leistungsschraube gedreht...

   

Seite 1 von 11

<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>